DIGITAL
EXPERIENCE
OPTIMIZATION.

123C_DIGITALEXP_V03

Das Internet ist Alltag. Kunden verlangen, dass es dort in ihr Leben tritt, wo es gerade Sinn macht. Ganz selbstverständlich, ohne danach fragen zu müssen und in der gerade passenden Form. Und natürlich nur dann, wenn man gerade will. Mal am Smartphone, mal am Tablet, mal am Computer.

Für Sie als Unternehmen bedeutet das, dass Sie sich genau überlegen müssen, wann Sie welche Botschaften wie an Ihre Zielgruppe bringen. Können Sie Ihre Inhalte manchmal mit gutem Gewissen mit mehr Nachdruck kommunizieren, bedarf es dann wieder viel Sensibilität und Geduld, bis Kunden aktiv auf Sie zukommen.


Das klingt alles sehr kompliziert – und ist es auch. Auf der anderen Seite steht für diejenigen, die
diese Aufgabe erledigen, ein bisher nicht gekannter unternehmerischer Nutzen der digitalen Kommunikation.

Design alleine bietet keine neue Digital Experience.

1. KUNDEN TÄGLICH AUFS NEUE KENNENLERNEN.

Die Kundenreise ist in manchen Online-Welten eine Geschichte voller Missverständnisse. Unternehmen tun gut daran, das Thema Customer Journey zur Chefsache zu machen. Das Verständnis für den Kunden und das Wissen um Kundenbewegungen ist im digitalen Umfeld essenziell. Nur so kann man lernen und verstehen, welche Bedürfnisse der Kunde hat und wie seine Erwartungen zu erfüllen sind.

Mit den richtigen Variablen erlauben die digitalen Medienkanäle eine exakte Nachverfolgung von Kundenströmen, Kaufentscheidungen sowie der allgemeinen Produkt- und Markenverbundenheit. Allerdings machen unterschiedliche Endgeräte eine durchgängige Customer Journey oftmals zur komplexen Aufgabe. Wichtig ist, dass sämtliche Betrachtungswege analysierbar gemacht werden. Denn Fakt ist, dass die Customer Journey zentral für die Kampagnenplanung, die Leadgenerierung und Conversionoptimierung ist. Ihre strategische Ausrichtung ist in allen Online-Aktivitäten zu berücksichtigen. Erst dann entsteht die passende Digital Experience.


Costumer Journeys dürfen nicht ignoriert werden.

3. DER KUNDE STAND IMMER SCHON IM FOKUS – JETZT STEHT ER IM GLAS.

Was helfen die besten Produkte und Service-Angebote, wenn letztendlich der Kundennutzen nicht erkannt wird? Nichts! Unternehmen müssen die digitale Transformation als Chance verstehen, den Kunden besser kennen zu lernen.

Möglichkeiten dazu gibt es viele: Automatisierte Kommunikationsprozesse (z.B. E-Mails / Newsletter, Erinnerungsdienste), Service- und Versandbenachrichtigungen, Anfragen via Kontaktformular, Klickkontakte durch Werbung und verbundene (Social Media) Netzwerke und vieles mehr. Alles was digital geschieht, kann mit den richtigen Tools und Datenskalierungen verarbeitet werden. Kontaktklassen helfen Unternehmen dabei, Marketing Aktivitäten in beliebiger Intensität ausführen zu können. Und plötzlich ist der Kundennutzen – Customers Experience – allgegenwärtig.


Von den richtigen Touchpoints profitiert jedes Unternehmen.

2. DIE DIGITALE TRANSFORMATION IST „DIGITALITÄT“.

Viele können sich ein Leben ohne „Digitalität“ kaum noch vorstellen. Der technische Fortschritt und die ständige (mobile) Online-Verbundenheit lassen den Konsumenten zu jeder Zeit unbegrenzte Möglichkeiten wahrnehmen. Digitalisierung ist allgegenwärtig. Unternehmen müssen die schwierige Aufgabe leisten, allen relevanten digitalen Kanälen gerecht zu werden.

Digitale Transformation bedeutet für Unternehmen aber auch, dass ehemals analoge Kundenprozesse digital werden. Strategisches Change Management und das Verständnis, wie Kunden und User auf digitalen Pfaden wandern, ist für Unternehmen beim Erlernen der neuen Gegebenheiten eine gute Ausgangsbasis.


Die digitale Transformation ist allumfassend, unaufhaltsam und vor allem immer stärker erfolgsrelevant.

4. 24/7 ONLINE, SOFORT UND ÜBERALL.

Ein Firmenkunde nutzen gerne Software-Support oder die Kundenhotline. In einer globalisierten Welt müssen diese Leistungen 24/7 verfügbar sein. Ähnlich verhält es sich mit Push- und Pull-Marketingaktivitäten. Kunden bewegen sich in der digitalen Welt zu jedem Tageszeitpunkt und erwarten bei Push-Aktivitäten (Anfragen, Downloads, Angeboten) auch eine umgehende Reaktion. Unternehmen sind gut beraten, diese Reaktion zeitnah und automatisiert zu setzen. Pull-Aktivitäten (Newsletter, personalisierter Content, Chat-Service) bieten die einmalige Chance, Kunden in Echtzeit anzusprechen.


Willkommen in der digitalen Realität – nutzen Sie sie!

Werfen Sie auch einen Blick auf unsere weiteren Leistungen.